Das wird schon

Wo wir jetzt doch so schön die nächste 11monatige Regenzeit vor uns haben, können wir ja auch gleich baden, besser surfen gehen.

Dazu passt der Artikel, den die FAZ vor einiger Zeit veröffentlichte: „Der verflixte Münchner halbe Meter“.

Da geht es um die berühmte stehende Welle des Münchner Eisbachs. Eine eindeutige Herausforderung für jeden Surfer, der auf sich hält. Und weil das so prickelt, gab es vor Jahr und Tag sogar einen Film darüber: „Keep Surfing“. Der exzellente deutsche Dokumentarfilm gehört in die Liga der ganz großen Surf-Filme, die das Big wave surfing thematisieren, wie „Riding Giants“ und andere.

Da kommt Freude auf. Und weil so ein Brett unter den Füßen die Welt bedeuten kann, hier noch ein letzter Tip für einen absolut hinreißenden Dokumentarfilm: „Dogtown & Z-Boys“ erzählt davon, wie das skaten – so, wie wir es heute kennen – entstand: Wenn Wellen fehlen, will der Surfer-Körper sich trotzdem spannungsvoll beschäftigen. Wie also kompensieren? In dieser ganz speziellen Situation ist dann allerdings ein Produkt erstklassiger Sublimation entstanden. Bravo.

Wir sehn uns im Kino – leider keine Surfer-Filme weit und breit in Sicht.

Glück Auf!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s