Vom Schmetterling und vom Wolf

Kennen wir doch alle: Sie kaufen ein Buch, es ist klasse. Es wird ein Erfolg und – bingo – schon wird ein Folgewerk geschrieben und noch eins und noch eins. Dabei wird die Grundstory wässriger und wässriger bis nur noch das über bleibt: Geistige Plörre. So geschehen bei – wie hieß sie noch gleich – dieser Dings mit ihrer „liebe ich einen Vampir oder doch einen Werwolf“-Genöle über tausende Seiten.

Wie außerordentlich erfreulich, das es auch komplett anders geht.

Sehe ich doch vor kurzem in der Stadtbücherei meines Vertrauens auf dem Tisch mit den Bestsellern ein wahrlich aufdringlich gestaltetes Buch. Krasse Farbgebung in türkis und schwarz mit einem Skelett auf dem Titel und sonderbaren Gruftis auf der Rückseite. DAS ein Bestseller? Und dazu Band 7 von was auch immer?

Da war ich doch gleich wieder neugierig. Nehme das Buch in die Hand und lese die Widmung: „….. Werbeleute sind ein merkwürdiger Haufen … nur glücklich, wenn ihr das Leben eines Autors komplett bestimmen könnt ….“ Einschmeichelung sieht deutlich anders aus. Nun gut, 1. Seite des Textes, 2. Satz: „Tu es“ sagte Kitana (okay noch nichts besonderes) und weiter „…. Was gab es Schöneres als auszuprobieren wie man Leuten auf eine neue Art und Weise wehtun konnte.“

Hallooo? Was ist denn das?

Also weiterblättern, 1. Kapitel „Der Schmetterling und der Wolf“. Als ich auf der 1. Seite unten angekommen war, tja, und da hat es ein großes bling bling gemacht (die dort beschriebene Szene muß jeder selber visualisieren) und ich bin lachend direkt vom Bestseller-Tisch zur Ausleihe gegangen, habe den Bestseller-Aufschlag bezahlt, Band 7 verschlungen und mir dann umgehend die Bände 1-6 besorgt.

Superb, einfach superb.

Nun ja, ich sage es noch immer etwas irritiert aber auch begeistert: Ein Autor, der mit jedem Buch BESSER wird, den gibt es selten. Dem Iren Derek Landy jedenfalls gelingt das. Und zwar so, dass sich jede Altersklasse bestens amüsieren kann. Nun gut, wer sich lieber an todernsten tiefstschürfenden Bildungsbürgertum-Suaden ergötzt, ist hier ein klein wenig verkehrt. Denn in der Welt des ziemlich alten, ziemlich taffen, beseelten Skeletts Skulduggery Pleasant und seiner juvenilen Partnerin Stephanie alias Walküre alias Darquise geht es rund und rund … rund …. rund. Von derartig kreativer Energie kann die Eingangs erwähnte Autorin nur träumen, erreichen wird sie die nie. Man(n!) hat es oder eben nicht.

Und immer dabei: Der schier grenzenlose Einfallsreichtum Derek Landys  – nie weiß der Leser, wie sein Heldengespann aus den immer wieder neuen Fettnäpfchen und Fallen herausfinden kann. Angereichert wird das alles mit seinem fresch-frisch-strahlendem Humor. Wer will, schaut gleich mal in seinen Blog „under duress“.

Wir sehn uns im Kino!

Glück Auf!

Advertisements
von sspicy5 Veröffentlicht in Bücher

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s