Sexiness I

Wie ich neulich dem dancefloor meines Vertrauens einen Besuch abstatte, fiel mein Blick auf die Schuhe der Tänzer. BINGO. DAS war jetzt aber eine Überraschung: Bis auf einen hatten alle Männer (= 50% der Tänzer) Lederschuhe an den Füßen. Was war geschehen?

Noch im November war das Bild folgendes: Die Frauenfüße waren in nettes Leder oder sogar High Heels gewandet, die der Typen in gurkige Sneaker.

Und jetzt das. Das Rätsel muß doch lösbar sein, richtig?

Getreu dem Motto: Wer im Kino war, kennt das Leben, fiel mir ein grandioser Film ein, der die Männerfußbekleidung – unter vielen anderen Aspekten – thematisierte. Die Rede ist von „Crazy, Stupid, Love.“ mit Ryan Gosling und Steve Carell.

Dieser Film beginnt mit einem Kamera-Schwenk unter die Tische eines vollbesetzten Restaurants. Überall wird gefüßelt. Überall? Nein. An einem Tisch herrscht Funkstille: Sie in schicken Schuhen, er mit Turnschuhen.

Tja. Soweit der Auftakt. Kurz danach hat sie sich von ihm getrennt. Und er gerät an einen Pick Up Artist (PUA), der ihm die Welt erklärt und bohrend fragt: „Are You Steve Jobs“ (ab Min. 1). Eingeführt wurde er so (s. 00:24 im Trailer).

Und jetzt wage ich einmal eine Schlussfolgerung: Dieser Film war sehr erfolgreich. Auch Männer haben ihn sich angesehen. Und da hat der eine oder andere vielleicht einen abenteuerlichen Denkprozess zugelassen, der bisher energisch vermieden wurde. Vielleicht erhöht es ja meine Chancen, könnte sich so ein Männerkopf gedacht haben, wenn ich situationsbezogenes Schuhwerk an meine Füße packe. Vielleicht macht das ja die Frauen scharf. Wer weiß.

Wir sind auch im ungewissen, sehn uns aber trotzdem im Kino.

Glück Auf!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s